REPUBLIC OF INPUT  
Hallo ///FIRSTNAME///,
do more of what makes you happy ... uplifting INPUT for you ...
EAT MORE OF WHAT FEELS GOOD

GENIESSE - DENN DIESE MOMENTE SIND ZEITLOS

Ab sofort kommt unsere neue Speisekarte auf den Tisch, sie bietet Dir im Gustorant eine supergrosse Auswahl an originellen Leckereien und wartet nur darauf, von Euch leer gegessen zu werden ;-) Just eat!

Bring gerne auch hungrige Freunde ins INPUT Café Bistro Gustorant mit!

 
IM AUGUST - SCHOKO KIRSCHKUSS + EIWEISS

SHAKE DES MONATS - LUSTVOLL BECHERN

Die verführerische, vollmundige und edel fruchtige Sommermischung Schokoeiweiss plus Kirschkuss-Püree mixen wir nach INPUT-Rezept und -Reinheitsgebot im Gustorant zum heissen August-Fairtrade-Preis. Natürlich kann man diesen Zaubertrank auch frisch, frech und fröhlich mitnehmen. Sonnig, wolkenlos, tropisch, schokoladig.

5 DL CHF 5.90 und 3 DL CHF 4.90

Alle Shakes auch to go!

 
POWER SOURCE DES MONATS

LASS DEINE TRÄUME STETS GRÖSSER SEIN ALS DEINE ZWEIFEL ...

und lass das, was Du tust stets lauter und bunter sein als Deine Worte.

 
TRAINING IN DER "RICHTIGEN" HERZFREQUENZ

PULSKONTROLLE - WARUM DAS SO WICHTIG IST

Dein persönlicher Puls gibt Aufschluss über Deinen Fitnesslevel und ist sportwissenschaftlich gesehen ein unabdingbarer Indikator, um professionell und zielgerichtet trainieren zu können. Jeder Mensch hat einen individuellen Maximalpuls, der nicht trainierbar ist und sich im Lauf der Jahre verringert. Faustregel für eine grobe Berechnung des Maximalpulses:

Männer: 220 minus Lebensalter
Frauen: 226 minus Lebensalter

Je nach Belastung erreicht man bestimmte Pulsbereiche, die als prozentuale Anteile des Maximalpulses (HFmax) angegeben und in fünf Zonen eingeteilt werden.

Gesundheitszone: 50-60% HFmax

- Einstiegs- und Reha-Belastungszone
- Stabilisation des Herz-Kreislauf-Systems
- Regenerationstraining
- subjektive Belastung: sehr leicht bis leicht

Fettverbrennungszone: 60-70% HFmax

- optimale Fettverbrennung für etwas geübtere Sportler
- weitere Kräftigung des Herz-Kreislauf-Systems
- Plaudertempo
- subjektive Belastung: leicht bis mittel

Aerobe Zone: 70-80% HFmax

- Steigerung der Ausdauer
- Kräftigung des Herzens
- Ökonomisierung von Herz-Kreislauf- und Atmungssystem
- Verbesserung der aeroben Kapazität
- Erhöhung der Fettverbrennungsrate
- subjektive Belastung: mittel bis anstrengend

Anaerobe Zone: 80-90% HFmax

- auch Entwicklungstraining genannt
- Verschiebung der anaeroben Schwelle nach oben
- Verbesserung des Milchsäureabbaus
- subjektive Belastung: anstrengend bis sehr anstrengend

Anaerobe Zone: 90-100% HFmax

- Warnzone!
- maximale Belastung am absoluten Leistungslimit
- nur für professionelle Hochleistungssportler geeignet
- subjektive Belastung: extrem anstrengend

Mithilfe der angegebenen Zonen kannst Du dann Dein Trainingsprogramm zielorientiert planen. Deine INPUT-Experten können Dich jederzeit dabei fundiert unterstützen. Beachte bitte: Um den realen, persönlich individuellen Wert des Maximalpulses zu ermitteln, sind eine sportmedizinische Untersuchung und ein Laktattest erforderlich.

 
MUSKELLÄNGENTRAINING GEGEN DYSBALANCEN

RÜCKENSCHMERZEN - WAS DAGEGEN HILFT

Dass sich Muskeln verkürzen können, das hat wohl jeder schon gehört. Weniger bekannt war bisher aber, dass wir sie auch wieder in die Länge trainieren können. Denn aktive Belastung in einer vorgespannten Position löst Muskellängenwachstum aus.

Gut 80 Prozent der Rücken- und Gelenkbeschwerden sind auf muskuläre Dysbalancen zurückzuführen. Wenn man weiss, dass Dysbalancen durch muskuläre Verkürzungen aufgrund von mangelnder Muskelaktivität entstehen, dann wird deutlich, warum ein kräftigendes Beweglichkeitstraining generell wichtig ist.

Alltägliche Bewegungsmuster sind meist nach vorne ausgerichtet. Das hat zur Folge, dass sich die hinteren und dadurch weniger genutzten Hals-, Brust-, Bauch- und Hüftmuskeln dieser Position anpassen, sprich verkürzen.

Im Gegensatz zu klassischem Krafttraining und statisch-passivem Dehnen wird beim Muskellängentraining der Muskel aktiv in einer vorgedehnten Position durch bestimmte Übungen belastet. Der entstandene Reiz löst das gewünschte Muskellängenwachstum aus, der Muskel besitzt danach mehr Sarkomere als vorher.

Muskellängentraining fühlt sich zwar wie Dehnen an, entspricht aber einem statischen Krafttraining in Gelenkendposition.

Wer jetzt glaubt, dass Dehnen den gleichen Effekt erzielt, der irrt, denn das klassische passiv-statische Dehnen löst kein Muskellängenwachstum aus, weil der für ein nachweisbares Längenwachstum unerlässliche muskuläre Reiz auf die Z-Streifen fehlt. Beim herkömmlichen Dehnen werden die Muskelfasern nur kurzzeitig auseinandergezogen und nach der Dehnung ist zwar der Muskeltonus geringer, aber die Sarkomere sind unverändert geblieben.

Informiere Dich bitte bei Deinen INPUT-Experten über die Möglichkeiten von Muskellängentraining. Es ist bestens zur Behebung von Rückenschmerzen geeignet. Wir absolvieren alle Übungen ohne spezielle Geräte.

 
WIR SEHEN GERN DIE STERNCHEN

APROPOS - GLANZ UND GLORIA

Wenn wir auch in Dir schon einmal entfachen konnten, was in uns allen selber brennt, dann freut uns das selbstverständlich riesig und ist eine klasse Anerkennung für uns. Vielleicht haben wir ja in Deinem oder einem Dir bekannten Fall mit Leistung und Können auch schon ein paar Sternchen verdient? Umso besser. Dann dürfen wir eventuell ganz bescheiden, demütig und dankbar auch mal ganz leise sagen, dass es uns mega Freude bereiten würde, wenn Du uns diese lobenden Sternchen vom Himmel holen und sie in Form einer netten Bewertung mit einigen Worten Deines Goodwills als blinkende "Thanks" auszeichnend und dekorierend auf unsere Facebook Seite heften könntest.

Why not?

 
       
REPUBLIC OF INPUT      

Sportiver Input AG

Bernstrasse 130

CH _ 3613 Steffisburg / Thun

 

41 (0) 33 438 26 66

info@input.ch

www.input.ch

 

 

Opening Hours

Onlineversion

Impressum

All Rights Reserved

© 2015 by

Sportiver Input AG

Newsletter abmelden

 

 

 

Newsletter Archiv

 

 

 

Facebook